Anne Petersen über 400 Meter erstmals unter 60 Sekunden

Sarstedt (Juli 2020). Nach längerer Corona-Zwangspause, die auch die Absage des Sparkassenmeetings nach sich gezogen hatte, ist in Sarstedt wieder ein bezirksoffener Sprint-, Weit- und Hürdentag veranstaltet worden. Zu den Aktiven gehörten auch einige Einträchtler. Zuschauer waren nicht zugelassen. Athleten, Betreuer und Trainer mussten Abstand halten.

 

Die Stadionrunde gewann Anne Maria Petersen (U 20). Sie blieb in 59,42 erstmals unter der 60-Sekundenmarke. Über 100m der U 20 siegte Luc Oehlmann in 11,29 Sekunden vor Jannik Ostwaldt vom TKJ Sarstedt (11,47). Mit 11,47 wurde auch Maximilian Kaluza als Zweiter im 100m-Lauf der Männer gestoppt. Schnellste Jugendliche im 100-m-Sprint war Emilie Philipps in 12,56.

 

Einen hervorragenden Eindruck machte die 14 Jahre alte Jette Wagener vom TSV Brunkensen bei ihrem 800-m-Sieg in 2:25,14 Minuten vor Inka Vogelgesang (2:32,26). Auf dieser Distanz gab es in der U 18 durch Liv Hoffmann (2:29,73) und Amelie Baule (2:29,81) einen Hildesheimer Doppelsieg. Aufgrund des Hygienekonzepts mussten die Aktiven sogar in den 800-m-Läufen beide Runden in eigenen Bahnen, also ohne Kontakte zu den Gegnern, absolvieren. "Das war schon ein bisschen komisch", meinten einige Läuferinnen. wgk